Zahnpflege & Zahnreinigung

Zahnpflege mit Zahnspange – Beseitigung der Zahnbeläge durch ZahnreinigungDie kontinuierliche und zugleich gründliche Zahnpflege mit einer festen Zahnspange bzw. Schiene ist substantiell in der kieferorthopädischen Langzeit-Therapie. Hier erfahren Sie eine genau Anleitung ihrer Zahnreinigung.

Zahnbelag besteht aus am Zahn haftenden Bakterien. Diese bilden aus Zucker Säuren, die dem Zahn Mineralien entziehen – er entkalkt (Demineralisation) und im Endstadium entsteht Karies. Am Zahnfleisch entsteht durch die Bakterien eine Entzündung, die sich durch Zahnfleischbluten äußert.

Professionelle Unterstützung bei der Mundhygiene

Wir können ihr Kind bei der Mundhygiene unterstützen. Wir führen auf Ihren Wunsch regelmäßig (alle 8 Wochen) eine professionelle Zahnreinigung durch. Unter Abnahme der Bögen werden alle weichen und harten Zahnbelage entfernt. Zusätzlich wird ein spezieller, bakterienmindernder bzw. ein hochfluoridhaltiger Lack aufgetragen. Die stetige Analyse der Mundhygiene hilft, die Putztechnik selbstständig zu verbessern.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Prophylaxesitzungen können – nach einer umfangreichen Zahnpflege bzw. Reinigung – alle gefährdeten Zahnflächen „versiegelt“ werden. Dabei wird einmalig ein glasklarer Kunststoff auf die Zähne aufgebracht. Dieser wirkt als Schutzschild gegen die gebildeten Säuren.

Zahnpflege bzw. Reinigung der Zähne mit fester Zahnspange

Wir wissen, dass die tägliche Reinigung der festen Zahnspange sehr mühsam ist. Werden unsere Putzinstruktionen jedoch nicht hundertprozentig umgesetzt, besteht die große Gefahr der Zahnentkalkungen. Sind sie einmal entstanden, bleiben sie ein Leben lang.

    1.-Reinigung-mit-normaler-Zahnbuerste

    1. Reinigung mit normaler Zahnbürste (tägliche Pflicht)

    1. verwendet wird eine Zahnbürste mit kurzem bis mittlerem Bürstenkopf
    2. die Borsten dürfen nicht zu hart sein + sollten an Enden abgerundet sein
    3. Zahnpasta: Ab dem 6. Lebensjahr sollte ausschließlich eine Zahncreme mit einem Fluoridanteil von mindestens 1250 ppm verwendet werden. (Dabei ist Aminfluorid wirksamer als Natriumfluorid).
    1.1 reinigung-der-brackets

    1.1. Reinigung der Brackets

    1. die Zahnbürste wird direkt auf die Brackets aufgesetzt
    2. kleine rüttelnde bzw. kreisende Bürstenbewegungen reinigen Brackets und Teile der Zahnaußenfläche
    1.2 reinigung-zahnfleisch

    1.2. Reinigung zwischen Bracket und Zahnfleisch

    1. die Bürste wird im 45°-Winkel zwischen Bracket und Zahnfleisch aufgesetzt
    2. kleine rüttelnde Zahnbewegungen gehen über in eine Auswischbewegung zum Zahnfleisch
    1.3 reinigung-schneidekante

    1.3. Reinigung zwischen Bracket und Schneidekante

    1. die Bürste wird im 45°-Winkel zwischen Bracket und Schneidekante aufgesetzt
    2. kleine rüttelnde Zahnbewegungen gehen über in eine Auswischbewegung zur Schneidekante
    1.4 reinigung-kauflauche

    1.4. Reinigung der Kaufläche

    1. Bürste auf der Kaufläche aufsetzen
    2. Vor- und Zurück-Bewegungen
    1.5 reinigung-zahninnenseite

    1.5. Reinigung der Zahninnenseiten

    1. ürste auf der Innenseite der Zähne aufsetzen
    2. kreisende Bewegungen
    2 reinigung-interdentalzahnbuerste

    2. Reinigung mit der Interdentalzahnbürste (tägliche Pflicht)

    1. mit dieser Zahnbürste werden die Gebiete zwischen den Brackets gereinigt
    2. Bürste zwischen Drahtbogen und Zähne einführen
    3. Auf- und Ab-Bewegungen
    3 reinigung-mit-zahnseide

    3. Reinigung mit Zahnseide (täglich Pflicht)

    1. Zahnseide unter dem Bogen durchfädeln
    2. zwischen den Zähnen: an jedem Zahn: Auf- und Ab-Bewegung
    3. Zahnfloss (spezielle Zahnseidenart) lässt sich durch versteifte Enden besser einfädeln
    Mundspuelung

    4. Mundspülung

    1. sinnvoll: nach dem Zähneputzen täglich mit fluoridhaltiger Mundspüllösung (nicht Mundspülkonzentrat) spülen (Bsp.: Meridol, Elmex / nicht Listerine, da zu viel Alkohol)
    2. bei schlechter Mundhygiene ist die zeitweise Anwendung von Chlorhexidin-Mundspüllösungen 0,06 – 0,1 % sinnvoll (gibt es in jeder Apotheke)
    3. mögliche Nebenwirkungen der Chlorhexidinlösung: leichtes Zungen-brennen, leichte Geschmacksveränderungen, Zahnverfärbungen durch abgestorbene Bakterien
    4. nach Absetzen der Chlorhexidinlösung verschwinden die Nebenwirkungen wieder

    Achtung

    1. Studien bescheinigen dem Kunststoff eine bis zu 6-jährige Wirkung. Die Zähne dürfen in dieser Zeit nicht durch den Zahnarzt nicht mit einem Pulver-Salz-Strahl-Gemisch (Airflow) gereinigt werden. Airflow löst die Kunststoffschicht vom Zahn.

    2. Kunststoff hat den Nachteil, dass er sich abhängig von den Ernährungsgewohnheiten im Laufe der Zeit leicht gelblich färben kann. Diese leichte Verfärbung tritt bei etwa jedem zehnten Patienten auf. Die Schutzwirkung des Lacks ist hiervon nicht betroffen.

    Solltest Du zu den wenigen Patienten gehören, bei denen sich der Kunststoff leicht verfärbt, kann er natürlich jederzeit entfernt werden.

    Folgende Ernährungsgewohnheiten können Verfärbungen verursachen: Curry, häufiger Ketchup- und Kaffeegenuß, intensives Rauchen.

    Kieferorthopädie für Kinder

    Zahnspangen

    KIEFERORTHOPÄDIE BERLIN KADEWE

    Dr. Christina Hein
    030 547167400
    Tauentzienstr. 5, 10789 Berlin
    Mo, Di, Do: 12-19 Uhr Mi, Fr: 10-15 Uhr

    KIEFERORTHOPÄDIE BERLIN RING-CENTER

    Dr. David Gómez Serrano
    030 420825010
    Frankfurter Allee 111, 10247 Berlin
    Di-Do: 9-19 Uhr, Fr: 9-16 Uhr

    KIEFERORTHOPÄDIE BERLIN MÜGGELSEE

    Dr. Andreas Böhme
    030 64092028
    Müggelseedamm 208, 12587 Berlin
    Mo, Mi, Do: 9-18 Uhr, Di: 9-19 Uhr

    KIEFERORTHOPÄDIE POTSDAM STERN-CENTER

    Dr. Anja Gummelt
    0331 23748393
    Nuthestr. Eingang 8, 14480 Potsdam
    Mo, Di, Do: 12-19 Uhr Mi, Fr: 10-15 Uhr

    KIEFERORTHOPÄDIE POTSDAM ZENTRUM

    Dr. Stefan Dörfer
    0331 964576
    Luisenplatz 1, 14471 Potsdam
    Mo, Di, Do: 12-19 Uhr Mi, Fr: 10-15 Uhr

    Standorte der Dörfer Kieferorthopädie